Sprungziele
Inhalt

Informationen & Zahlen

An dieser Stelle finden Sie Fragen und Antworten rund um die aktuelle Situation im Landkreis Witmund im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Bitte beachten Sie, dass sich die Situation derzeit sehr schnell ändern kann. Diese Seite wird daher laufend angepasst und erweitert.

Aktuelle Corona Zahlen (Stand 19.06.2021)

Bestätigte Fälle

1.238 (+0)

...davon infizierte Personen

5

...davon genesene Personen

1.198

...davon verstorbene Personen

35

Menschen in Quarantäne

11

Aktuelle Inzidenz (nach RKI)

5,3


Inzidenzverlauf in den letzten fünf Tagen
15.06.
16.06.
17.06.
18.06.
19.06.
7,0
7,0
5,3
5,3
5,3
Impfzahlen
Erstimpfungen
24.280
...davon im Impfzentrum
15.778
...davon in den Hausarztpraxen
8.502
Zweitimpfungen
15.113
...davon im Impfzentrum
10.755
...davon in den Hausarztpraxen
4.358
Corona Dashboard

Welche Regeln gelten jetzt?

Kontaktbeschränkungen

Weitere Regelungen

Beherbergung
  • Geöffnet mit Hygienekonzept
  • Hotelgastronomie nach Regelungen Gastronomie mit Essensservice
  • Negativer Test bei Anreise und zweimal pro Wochewährend des Aufenthaltes

Welche Testpflicht gilt während des Aufenthaltes in einem Beherbergungsbetrieb, wenn der Gast keine volle Woche bleibt, also zum Beispiel nur drei Tage?
Zunächst ist ein Test bei der Anreise zu machen, dann ein weiterer nach Ablauf von 48 Stunden. Auf den nächsten Test kann dann verzichtet werden, wenn der Aufenthalt nicht über 5 oder mehr Tage dauert.
Im Sinne der Überwachung des Infektionsgeschehens in einer Region ist es im Interesse aller, wenn die zwei Tests gleichmäßig auf die Zeit des Aufenthalts verteilt werden und möglichst keine längeren Zeiträume im ungetesteten Zustand bleiben. Die Gäste sollten hier verantwortlich und nicht nur für sich, sondern auch für die anderen Gäste und Einwohner des jeweiligen Feriengebiets handeln.

Bildung - Kita
  • Keine Mund-Nasen-Bedeckung
  • Szenario A

Mehr Infos unter: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/

Bildung-Schulen
  • Mund-Nasen-Bedeckung in gekennzeichneten Bereichen
  • Szenario A (Präsenzunterricht)
  • Zweimal wöchentliche Testung der Lehrkräfte und des sonstigen Personals
  • Zweimal wöchentliche Testung der Schülerinnen und Schüler

Mehr Infos unter: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/

Einzelhandel
  • Geöffnet mit Hygienekonzept
  • Medizinische Maske
Gastronomie (draußen)
  • Geöffnet mit Hygienekonzept
  • Mund-Nasen-Bedeckung-Pflicht in Innenräumen
  • Private geschlossene Feiern: max. 100 Personen mit negativem Testnachweis

Im Bereich der Gastronomie besteht die Möglichkeit einer privaten geschlossenen Feier mit bis zu 100 Personen, sofern diese einen negativen Testnachweis vorlegen können oder den Nachweis, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind. Dies gilt nicht für Kinder bis einschließlich 14 Jahren.

Auch hier gilt das Abstandsgebot (§ 2 Abs. 2 und 3 Satz 1 Nummer 1). Das bedeutet, dass die nach den Kontaktbeschränkungen zulässigen kleinen Gruppen (zehn Personen aus drei Haushalten) untereinander Abstand halten müssen. Dieser Kreis kann aber um Geimpfte oder Genesene ergänzt werden, da diese bei den Kontaktbeschränkungen nicht mehr mitgezählt werden müssen.
Sofern Sie nicht am Tisch sitzen oder Abstand halten können, gilt die Maskenpflicht.
Die Veranstalterin/der Veranstalter ist verpflichtet, Maßnahmen nach einem Hygienekonzept im Sinne des § 4 zu treffen.
Das bedeutet, dass sichergestellt werden muss, dass das Abstandsgebot auch eingehalten wird, dass die Zahl der Personen nach den jeweiligen räumlichen Kapazitäten begrenzt wird, die Nutzung der sanitären Anlagen geregelt wird, Warteschlangen vermieden werden, Oberflächen und Gegenstände, die häufig berührt werden, regelmäßig gereinigt werden und dass möglichst ständig Frischluft zugeführt wird.

Gastronomie (drinnen)
  • geöffnet mit Hygienekonzept
  • Mund-Nasen-Bedeckung-Pflicht, solange nicht Sitzplatz eingenommen wird
  • Private geschlossene Feiern: max. 100 Personen mit negativem Testnachweis

Im Bereich der Gastronomie besteht die Möglichkeit einer privaten geschlossenen Feier mit bis zu 100 Personen, sofern diese einen negativen Testnachweis vorlegen können oder den Nachweis, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind. Dies gilt nicht für Kinder bis einschließlich 14 Jahren.

Auch hier gilt das Abstandsgebot (§ 2 Abs. 2 und 3 Satz 1 Nummer 1). Das bedeutet, dass die nach den Kontaktbeschränkungen zulässigen kleinen Gruppen (zehn Personen aus drei Haushalten) untereinander Abstand halten müssen. Dieser Kreis kann aber um Geimpfte oder Genesene ergänzt werden, da diese bei den Kontaktbeschränkungen nicht mehr mitgezählt werden müssen.
Sofern Sie nicht am Tisch sitzen oder Abstand halten können, gilt die Maskenpflicht.
Die Veranstalterin/der Veranstalter ist verpflichtet, Maßnahmen nach einem Hygienekonzept im Sinne des § 4 zu treffen.
Das bedeutet, dass sichergestellt werden muss, dass das Abstandsgebot auch eingehalten wird, dass die Zahl der Personen nach den jeweiligen räumlichen Kapazitäten begrenzt wird, die Nutzung der sanitären Anlagen geregelt wird, Warteschlangen vermieden werden, Oberflächen und Gegenstände, die häufig berührt werden, regelmäßig gereinigt werden und dass möglichst ständig Frischluft zugeführt wird.

Heime für ältere, pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen
  • Geöffnet mit Hygienekonzept
  • Gruppenangebote ausdrücklich erwünscht zur Förderung der Teilhabe der Bewohnerinnen und Bewohner am gemeinschaftlichen und kulturellen Leben in den Einrichtungen
  • Dreimal wöchentliche Testpflicht Personal
  • FFP2-Maske Personal (außer bei Geimpften/ Genesenen)
Körpernahe Dienstleistungen
  • Geöffnet mit Hygienekonzept
  • medizinische Maske
Museen, Freilichtmuseen, Galerien, Ausstellungen, Gedenkstätten (drinnen, draußen)
  • Geöffnet mit Hygienekonzept
  • drinnen: Mund-Nasen-Bedeckung-Pflicht, medizinische Maske
Religiöse Veranstaltungen
  • Gottesdienste mit Hygienekonzept
  • Drinnen: Mund-Nasen-Bedeckung-Pflicht, solange nicht Sitzplatz eingenommen wurde, medizinische Maske
Sport (draußen)
  • Sportanlagen mit Hygienekonzept geöffnet.
  • Zuschauerzahl beschränkt:
    1. Max. 500 Personen genehmigungsfrei, mit Hygienekonzept - ansonsten genehmigungspflichtig
    2. Mund-Nasen-Bedeckung-Pflicht solange nicht Sitzplatz eingenommen wird, Medizinische Maske
    3. Zugang ab 250 Personen nur mit einem negativen Testnachweis
Sport (drinnen)
  • Sportanlagen mit Hygienekonzept geöffnet
  • Zuschauerzahl beschränkt:
    1. max. 100 Personen mit Hygienekonzept - ansonsten genehmigungspflichtig
    2. Mund-Nasen-Bedeckung-Pflicht, solange nicht Sitzplatz eingenommen wird, Medizinische Maske
Theater, Konzerthäuser, Kinos
  • Mund-Nasen-Bedeckung-Pflicht solange nicht Sitzplatz eingenommen wurde, Medizinische Maske
  • Schachbrettbelegung mit einem reduzierten Abstand von 1m möglich, ingeschlossenen Räumen nur mit Lüftungsanlage mit Frischluftzufuhr
Zoos, Tierparks, Botanische Gärten (drinnen, draußen)
  • Geöffnet mit Hygienekonzept
  • drinnen: Mund-Nasen-Beeckung-Pflicht, medizinische Maske
Zusammenkünfte

In Regionen mit niedriger Inzidenz (unter 50) sind nun mehr Kontakte möglich. So sind Zusammenkünfte von drei Haushalten mit bis zu maximal 10 Personen möglich (10-aus-3-Regel), zugehörige Kinder (0 bis 14 Jahre) werden hierbei wie bisher nicht eingerechnet.
Gleichzeitig bleibt auch das Zusammenkommen von einem Haushalt mit zwei Personen aus einem weiteren Haushalt zulässig ohne Begrenzung auf eine Personenzahl. Das ist bei großen Haushalten mit vielen Erwachsenen für die dort Lebenden vorteilhafter.

Für die Kinder gilt darüber hinaus, dass sich diese bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren auch in einer Gruppe von bis zu 10 Kindern und Jugendlichen (bis 14) treffen können - zusammen mit Erwachsenen aus einem Haushalt. Damit können dann auch endlich wieder Kindergeburtstage in größerem Rahmen gefeiert werden.

Dies gilt für den öffentlichen Bereich ebenso wie für die private Wohnung oder das eigene Grundstück.

Wichtig: Seit dem 9. Mai 2021 werden durch Bundesrecht Menschen, deren vollständige Impfung 14 Tage zurückliegt, und alle vollständig Genesenen bei den Kontaktbeschränkungen nicht mehr mitgezählt (gilt auch beim Sport). Sie unterliegen auch nicht mehr etwaigen nächtlichen Ausgangssperren.

Rechtsgrundlagen

Kann mein Kind trotz Kontaktbeschränkungen in einer Kindertageseinrichung betreut werden?

Antworten zu häufigen Fragen rund um das Thema Kindertageseinrichtungen finden Sie auf der Homepage des Niedersächsischem Kultusministeriums.

Außerdem können Sie sich mit Ihren Fragen gerne an den jeweiligen Träger der Kindertageseinrichtung wenden.

Ich habe gelesen, dass der Aufenthalt in Ferienwohnungen während des "Lockdown light" verboten ist.
Darf ich mich noch in meinem Zweitwohnsitz im Landkreis Wittmund aufhalten?

Der Aufenthalt in einer vom Eigentümer und seinen Angehörigen selbst genutzten Zweitwohnung verstößt nicht gegen das Beherbergungsverbot der niedersächsischen Corona-Verordnung und ist somit nicht grundsätzlich verboten. Jedoch sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, auf nicht notwendige Reisen – auch zu Verwandten – zu verzichten.

Welche Strafen drohen mir bei Verstößen?

Verstöße gegen Anordnungen werden vom Ordnungsamt und der Polizei überwacht und können mit Bußgeldern bis zu 25.000 € sanktioniert werden. Das Land Niedersachsen hat hierzu einen Bußgeldkatalog erlassen.

Wo kann ich mich informieren?

Der Landkreis Wittmund hat für Fragen rund um die Thematik des Corona Virus ein Bürgertelefon eingerichtet.

Die Telefonnummer lautet 04462 86-7000.
Sie erreichen uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr.

In medizinisch dringenden Fällen wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Hausarzt, außerhalb der Sprechzeiten an den kassenärztlichen Notdienst unter der Nummer 116 117. In Notfällen erreichen Sie die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112.

Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie auf folgenden Websites, die regelmäßig von den jeweiligen Stellen aktualisiert werden:

Robert-Koch-Institut: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Bundesministerium für Gesundheit: https://www.zusammengegencorona.de/informieren/

Land Niedersachsen: FAQ Niedersachsen.de

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/faqs-coronaviruscovid-19.html

Video der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA): https://www.youtube.com/watch?v=YgmdFfgdRis&feature=emb_rel_end

Auch das Land Niedersachsen hat ein Bürgertelefon eingerichet:
Unter der Telefonnummer 0511/120 6000 gibt es allgemeine Informationen zum Coronavirus und seinen Folgen, teilte das Innenministerium mit. Zu Detailfragen wird der Kontakt zu verschiedenen Bereichen der Regierung vermittelt. "Unser oberstes Ziel ist es, seriös zu informieren sowie Verunsicherungen und der Verbreitung von Fake-News entgegenzuwirken", sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD). Er verwies auch auf die bereits im Februar eingerichteten Telefonauskünfte des Landes zu Gesundheit 0511/4505 555, Land- und Ernährungswirtschaft 0511/120 2000 und Wirtschaft und Arbeit 0511/120 5757. Im Internet informiert die Regierung auf der zentralen Webseite www.niedersachsen.de/Coronavirus und auf den Seiten der einzelnen Ministerien.

Erkältungssymptome - Darf mein Kind in die Schule / Kita?

nach oben zurück